1. Vorwort zur aktualisierten Fassung 2011


Der Arbeitskreis Berufsschulsozialarbeit in Bayern (AK-Bayern) ist ein Gremium auf Mitarbeiterebene von und für Pädagogische Fachkräfte, die Berufsschulsozialarbeit leisten.

Im Text wird abwechselnd die männliche oder weibliche Form verwendet. Gemeint sind grundsätzlich beide Geschlechtsformen.

Vorliegende Rahmenkonzeption soll:
  • Berufsschulsozialarbeit definieren
  • Handlungsfelder der Berufsschulsozialarbeit aufzeigen
  • Aufgaben und Ziele der Berufsschulsozialarbeit formulieren
  • Bedingungen und Organisationsstrukturen für Berufsschulsozialarbeit festlegen
  • Den Unterschied zur Schulsozialarbeit an Grund-, Haupt- und Gesamtschulen verdeutlichen

Die Rahmenkonzeption zeigt die Inhalte für Berufsschulsozialarbeit Schulen, Schulleitungen, Lehrkräften, Initiativen, Institutionen und Politikern auf. Mit der Rahmenkonzeption soll der Einstieg in die Berufsschulsozialarbeit erleichtert werden. Sie dient gleichzeitig als Grundlage für Einzelkonzeptionen.

Die Konzeption entstand 1998 aus den Erfahrungen der Berufsschulsozialarbeit in Nürnberg, München, Augsburg, Ingolstadt und Ansbach.